Vampire Isarauen 

Vampire the Masqurade entlang der Isar

Über uns

 

Die Domäne Isarauen ist dem ein oder anderen alten Hasen in der Welt des Vampire-Live schon mal ein Begriff. Wir haben jedoch keine Verbindung zur damaligen Spielleitung, möchten allerdings den immer noch aktiven Spielern von damals gerne das Angebot machen sich mit uns in Verbindung zu setzen um alte Verknüpfungen wieder aufleben zu lassen, wenn das der Wunsch ist. Ansonsten möchten wir sowohl neuen Spieleinsteigern als auch erfahrenen Spielern vor allem die Möglichkeit geben sich einen neuen Platz in unserer kleinen großen Welt des Grauens zu finden.

Wir starten quasi bei Null. Ein bisher unbekannter Ahn erwacht und beansprucht sein Recht eine neue Domäne sein eigen zu nennen. Wer sich ihm beweisen kann, kann somit alles erreichen.

Wir wollen auch die Lieben Nachbarn nicht vergessen. Neue und alte Verbindungen aufleben lassen, sich austauschen, verknüpfen und gegenseitig inspirieren. Dazu haben wir im Vorfeld bereits den ein oder anderen Kontakt aufgenommen und tolle Gespräche führen können. Vielen Dank an der Stelle! Wir freuen uns sehr auf Eure Besuche und sind auch sehr gespannt darauf Euch auf Euren Abenden zu besuchen! Sollten wir jedoch bei unseren Recherchen Domänen übersehen haben oder euch noch nicht kontaktiert haben, ergreift gerne auch die Initiative. Wir sind offen für jede Art von Austausch!

 

Unser Team

Die Liebe zum LARP und die Leidenschaft fürs Vampire verbindet dieses Team. Wir sind zusammengewüfelt aus erfahrenen alten Hasen und neugierigen Frischlingen, die sich mit Enthusiasmus und einer Flut an Ideen für dieses Projekt zusammengefunden haben mit nur einem höheren Ziel: wir wollen ein richtig geiles Spiel bringen!

Dafür ist uns Vertrauen und Transparenz das höchste Gut. Klar haben wir uns gegenseitig nach Stärken und Vorlieben abgefragt um die Aufgaben gerecht auf einander zu verteilen, aber grundsätzlich stehen wir euch alle in allen Fragen zum Spiel zur Seite. Im Zweifel holen wir uns selbst nochmal den Ratschlag der Lieben Kollegen ein.


Chandra

Steffen

Emma

the Hivemind

Master of the Universe

der Admin

Networking

Plot

Internet Betreuung

Mystik & Charme

Ganz oben und ganz unten

Fightclub

Tremere & Toreador

Ventrue & Nosferatu

Brujah, Gangrel & Malkav


Unsere SL-Konzepte

Chandras Gedanken dazu: 

Ich wünsche mir eine Spielrunde, die FÜR die Spieler arbeitet und eine Spielleitung, die es als ihre Aufgabe sieht die Wünsche, Träume und Erwartungen der Spieler so gut wie möglich ins Spiel zu integrieren - selbst wenn das bedeutet, dass eventuell die eigene Vorstellung vom Spiel darunter leidet.
Eine spielernahe Spielleitung, die regelmäßig Feedback sammelt und dieses versucht um zu setzen. Ich wünsche mir transparentes, menschliches Arbeiten ohne aus den Augen zu verlieren, dass es kein Job sondern ein Hobby ist.
Spielregeln und Regelwerk sind mir nicht wichtig. Was mir aber wichtig ist, ist Beständigkeit! Ein Regelwerk! Ein System! Immer. 
Nicht alle zwei Wochen eine Änderung. Nicht einmal im Monat eine neue Idee, die umgesetzt werden muss. Sobald das Regelwerk steht, STEHT es auch. Es gibt nichts nervigeres als ständige Änderungen.
Plott:
Plottechnisch möchte ich mich voll auf Vampire beschränken. Keine Changelings. Keine Magi. Nichts in der Richtung.
Kompromisse kann ich eingehen bei Geistern, Sabbath etc. - auch wenn ich diese maximal als "Horrorgeschichten im Hintergrund" behalten will. Es sei denn man nutzt sie (z.B.) ein mal im Jahr als großes Event. Inquisition und Werwölfe halte ich für kritisch, wenn sie überhaupt auftauchen.
Ich möchte keine Spieler ausschließen, wenn es nicht absolut notwendig ist. Wenn eine Spielleitung mit einer Person nicht aus kommt, ist es sinniger diese Person von einer anderen Spielleitung betreuen zu lassen.
Charakterkonzepte:
Spielerkonzepte sollen explizit "Klischee" sein! Schwarze Schafe erkennt man nur dann, wenn der Rest der Herde weiß ist.

 

Steffens Gedanken dazu:

Ich wünsche mir eine Spielrunde, in der die Spieler sowohl Spiel haben, das Sie selbst generieren als auch solches, das Sie mitreißt. Es soll wie eine Zwiebel sein. Man kann Sie von außen betrachten und so die Domäne als solche sehen. Wenn man anfängt sie zu schälen, findet man eine Schicht nach der nächsten. Nicht alle Schichten kommen von der Spielleitung, sondern ab einer bestimmten Tiefe kommen immer die Bedürfnisse und Geschichten der Spieler mit rein.

Als Spielleitung bin ich dafür zuständig den Spielfluss am Laufen zu haben. Es geht nicht darum mich zu profilieren, sondern darum den Spielern Spaß zu geben. Das kann mal der bekannte Ancilla sein, der einen Raum dominiert, aber auch ein Gouhl, der jedem zu Diensten ist.
Als Spielleitung muss man immer erspüren: Wollen die Spieler nur spielen und mal das was Sie bisher erreicht haben sichern? Oder brauchen Sie einen neuen Plot, weil Sie sich sonst langweilen?

Plot:

Erste Grundregel: Es wird am Anfang nur eine Idee formuliert. Was die Spieler daraus machen, ist ihre Sache. Es wird damit weitergespielt, was die Spieler daraus gemacht haben. Das heißt aber auch: wir müssen die jeweilige Entwicklung der Plots gut dokumentieren, um die nächsten Aktionen zu bestimmen.

Zweite Grundregel: Es gibt drei Stufen von Plots. Charakterplot der sich primär um einen Charakter dreht. Clansplot sind Plots, die den ganzen Clan betreffen, sich aber auch aus den Differenzen zwischen Clans beziehen. Und zuletzt Metaplots, die jeden Spieler betreffen können. Die unterschiedlichen Stufen können miteinander verknüpft sein, aber es sollte sich nur dann aus einem Charakterplot einen Metaplot entwickeln, wenn die Spieler das wollen und nicht weil keine Alternativen verfügbar sind.
Dritte Grundregel: Um einen Vampire-bezogenen Plot zu bekommen, sollte ein Intriegennetz generiert werden. Jeder Charakter sollte mindestens 3 Verknüpfungen haben, 2 positive 1 negativ. Außerdem sollten Clans- und Metaplots mit so vielen Spielern wie möglich verbunden sein.


Emmas Gedanken dazu:

Ich möchte mit meinen Spielern und Co-Spielleitern eine konsistente, stimmige und furchterregende Welt schaffen.

Wir sind alle erwachsen. Wir sind uns alle bewusst, dass wir eine "World of Darkness" mit Leben und Geschichten füllen. Für mich gelten hierbei die drei Grundregeln Jedes Handeln hat Konsequenzen, Wisse was du willst und Wollen ist irrelevant - Dinge passieren.

Natürlich bringt jeder seine ganz eigenen Grenzen und Vorstellungen mit, jedoch muss ein jeder auch in der Lage sein, diese zu kommunizieren und die Grenzen der Mitspieler zu respektieren.
Als SL möchte ich mich beim Spielfluss an meinen Spielern orientieren. Was braucht es, damit jeder seinen Spaß bei der Sache hat? Wie möchten die Spieler die Welt gestalten? Es geht nicht darum auf Biegen und Brechen meine eigene Vorstellung von der World of Darkness durchzudrücken, aber erwartet keine schonenden Worte von mir, wenn ihr mich nach Feedback fragt.

Zum Plot:

Wir haben 3 Ebenen von Plots definiert. Meta-, Clans- bzw. Gruppenplots und persönliche Plots.
Ich wünsche mir, dass meine Spieler mir kommunizieren welche Art von Plot - insbesondere den persönlichen Plot - sie gerne bespielen möchten. Wer seinen Plot einfach ignoriert, weil er ihn nicht spielen will, muss damit rechnen dass dieser Plot auf anderen Wegen trotzdem passiert (Jedes Handeln...). Wenn ich jedoch klare Aussagen bekomme, kann ich damit entsprechend arbeiten. Rechnet jedoch nicht damit, dass ich euch den Plot erst erkläre - wir sind keine Schauspielgruppe.

 



E-Mail